DIE HERSTELLUNG

Wie bei jedem guten Destillat ist ein reifes und hochwertiges Grundprodukt das Wichtigste. Deshalb wird ausgewählter Winterweizen geschrotet, mit Wasser zu einem Brei vermischt und erhitzt. Beim Auskühlen der Maische wird die Stärke in Zucker umgewandelt. Danach wir der entstandene Zucker von Hefen zügig zu Alkohol vergoren.

 

Die vergorene Maische wird nun mehrfach und so hochprozentig destilliert, dass es neutral schmeckt, und vor allem frei von Fuselölen ist, damit es zu keinem Kater kommen kann.

 

Nach einer mehrmonatigen Ruhephase wird er mit frischem Quellwasser unseres Hausbrunnens, vermischt und somit auf Trinkstärke herab gesetzt. Die meisten Wodkas werden an dieser Stelle mit Salz und Zucker abgerundet. STONE braucht das nicht, da er natürlich weich ist. Er ist reines Weizendestillat und Wasser (0,0 g Zucker oder andere Zusatzstoffe, und er enthält auch kein Talkum.)

Unser Talkstein spielt erst bei der anschließenden sechsmonatigen Reifung seine wichtige Rolle: In dieser Phase gibt er seine ganze Energie an STONE ab, wird unglaublich samtig mild und neutral.

Er wird in edle Flaschen abgefüllt und mit einem neutralen Glaskorken verschlossen. So ist garantiert, dass er bis zu seinem Genuss durch keine Fremdgeschmäcker gestört wird und weiter reift.

 

TALKSTEIN-VERFAHREN

Der vielfältige Speckstein kommt in der Natur schon in verschiedenen Färbungen vor: rein weiß, grün-weiß oder gelb-grau. Das Wasser abweisende Magnesiumsilikat löst sich in nichts, auch nicht in Alkohol. Er ist ein Bio-Lebensmittelzusatzstoff, allergen- und glutenfrei, also absolut unbedenklich. Er ist essbar und wird vom Körper nicht verstoffwechselt. Beim Verkosten der gemahlenen Steine hat sich gezeigt, dass sich seine Eigenschaften auch im Geschmack widerspiegeln: neutral, mineralisch, sandig, mundfülllend, er wirkt süß, ist es aber nicht.

 

Wir machten unzählige Versuche mit ihm, mit den verschiedensten Anwendungsarten. Ein halbes Jahr lang experimentierten wir und er stellte uns vor schier unlösbare Probleme. Wir wollten schon aufgeben. Durch einen glücklichen Zufall ist uns klar geworden, wie wir den richtigen Stein so anwenden, dass er seine ganze Energie an unseren Wodka abgibt. Der weichste Stein der Welt macht STONE tatsächlich zu einem des weichsten Wodkas der Welt. Unser Hausberg hat uns ein Geheimnis offenbart, das unseren STONE einzigartig macht. Bitte um Verständnis, dass wir von einer detailierten Beschreibung des Verfahrens wegen erhöhter Nachahmungsgefahr Abstand nehmen müssen.


Stone Vodka

Überaus feiner und natürlicher Weizenwodka, der nur aus gereiften Weizendestillat und Wasser besteht. Durch das am Betrieb entwickelte und geheime „Talkstein-Verfahren“, wird er unglaublich samtig und fein – einzigartig. Der weichste Stein der Welt macht Stone zu einem der weichsten Wodkas der Welt. Ein österreichischer „New Western Style Wodka“ wie er im Buche steht.

 

Kostnotiz: Feine Nase, sehr klar mit blumigen Getreide-Nuancen. Am Gaumen samtig neutral, und doch cremig, harmonisch, fein-würziger und weicher Nachhall



Stone Red

Roter Wodka auf echt österreichisch: Ein pfiffiger Cocktail aus klarem Stone Vodka, frischen Erdbeeren, Schlehen, etwas Zirbensaft und Orangen. Ideal für heiße Sommertage zum Mixen  mit Soda, Apfel-/Orangensaft, etc. on the rocks.

 

Kostnotiz: Süßer Duft nach Beeren, harzig und frischer Zitrus. Intensives und verschmolzenes Fruchtballett am Gaumen, würzig, harzig, herb-süß mit prickelnder Säure. Lädt zum Zunge schnalzen ein.



Stone Oak Vodka

Ein im Eichenfass gereifter Weizenwodka, der nur aus Weizendestillat und Wasser besteht. Durch ein am Betrieb entwickeltes „Talkstein-Verfahren“, wird er unglaublich samtig und fein – einzigartig. Der weichste Stein der Welt macht Stone Oak zu einem der weichsten Wodkas der Welt. 

 

Kostnotiz: filigraner Duft nach gerösteten Eichenspänen, und Vanille. Schmeckt, wie er riecht: neutral und weich mit herben Holznoten, die am Gaumen zart und lange nachklingen