Edle Brände – pure Frucht!

Eine geschmackliche Neuinterpretation der klassischen österreichischen Schnäpse!


Auf der Suche nach einer Geschenksidee?

dann gehts hier lang!


Bestes Preis- Leistungsverhältnis und Philosophie

Das Handwerk des Brennens wird erst dann zur gerne zitierten Kunst, wenn es mit viel Erfahrung und Liebe zum Beruf 

erfüllt ist. Vom Edelbrand bis zur Spirituose, werden nur qualitativ hochwertige Produkte hergestellt. Die Hödl Hof GmbH verarbeitet nur gesundes und ausgereiftes Obst, Sie suchen alle Zutaten für die Produkte mit grösster Sorgfalt aus "keine künstlichen Zusatzstoffe, ect." Den Kunden sollte die gleiche Freunde beim Genuss der Spezialitäten vermittelt werden, wie bei der gesamten Verarbeitung. Rund um die Obstgärten liegen die Wälder (ca. 24 Hektar), die das Holz für die Beheizung des Betriebes und die kupfernen Brennkessel liefern. Ein Teil der Fässer für die Lagerung der Destillate stammen ebenfalls aus dem eigenem Wald, was eine Vielzahl an Geschmäckern der Produkte liefern. 


Qualität seit Generationen

Die Hödl Hof Fruchtdestillerie und Spirituosen GmbH wurde erstmals 1542 urkundlich erwähnt. Seit Generationen (6) besitzt und bewirtschaftet die Familie Dunst die ca. 20 Hektar grosse Liegenschaft.Das Anwesen mit den Obstgärten liegt in dem österreichischen Obstanbaugebiet der Steiermark und wird aus Überzeugung ökologisch geführt. Biozertifizierung ab 2018.

Die Mischung aus Erfahrung der Vorfahren und die Freude, Neues entstehen zu lassen, führt die Hödl Hof GmbH immer wieder in neue Welten der Genüsse. Inspiration erhalten Sie von der wunderbaren Natur, von der wir tagtäglich umgeben sind.


Perfekte Zusammenstellung von Wasser, Frucht und Brennerei

Im Zentrum der der Obst- und Weingärten steht auch die Brennerei. Die Früchte werden erst geerntet wenn sie vollreif vom Baum fallen. In den Obstgärten findet man: William Christbirne, Steirische Hirschbirne, Gute Luise, div. Marillensorten (Aprikosen), Schnaps- und Likörtrauben, Zwetschken, alte Apfelsorten, Vogelbeere, Holunder, Walnüsse und Edelkastanien. Anschließend wandern sie auf kürzesten Wegen durch den Gärkeller direkt in die kupfernen Brennkessel, wo die Maische nach altsteirischer Tradition doppelt gebrannt wird. Nur das hochprozentige "Herzstück" wird entnommen und  anschließend in Holz, Glas, oder Edelstahl zur vollen Reife gebracht wird. Zirka 500 - 700 Tonnen Maische werden jedes Jahr destilliert! Das Verschnittwasser für die Produkte stammt ebenfalls aus der eigenen Quelle der Hödl Hof Brennerei. Der Brunnen liegt mitten im Quellenschutzgebiet des Rabenwaldkogels und hat ein besonders weiches, mineralarmes und frisches Wasser. Gutes Wasser, reife und reine Früchte tragen zur besonderen Qualität der Produkte bei.


Lagerung im Barrique-Fass oder im Edelstahltank

Obstgärten, Wald und Anbaugebiete in der Oststeiermark

Exklusive Verkostungen und Degustation